Mobile Datenerfassung

Ziel des hier beschriebenen Vorhabens ist die Entwicklung eines digitalen Informations- und Planungswerkzeuges, welches die Möglichkeiten mobiler Datenerfassung berücksichtigt, Verfahren zur automatisierten Georeferenzierung implementiert und (neben der Information) mit der Ableitung von Metadaten einen Beitrag zur umfassenden Qualitätssicherung und Plausibilisierung der erhobenen Daten leistet.

Die Steuerung und der Zugriff auf  das  Systems erfolgt über eine Nutzerschnittstelle im responsiven Design, die Weitergabe der Informationen über standardisierte Webdienste des Open Geospatial Consortiums (OGC).
Anwendung finden soll das System (bzw. die Architektur) in der hydrogeologischen Modellierung für

  1. die Hochwassermodellierung,
  2. die Wasserwirtschaft/Wasserhaushalt,
  3. die Forstwirtschaft und
  4. Planungsbüros.

UMSETZUNG

Die folgenden Schritte werden umgesetzt:

1)    XML Konfiguration der mobilen Anwendung in Abhängigkeit der vorhandenen Datenstruktur der Anwendung (Abbildung assoziativer Satzstrukturen )  
2)    Erstellung von Bibliotheken für die Bildverarbeitung und Georeferenzierung
3)    Definition der Ableitung von Metadaten für jedes Attribut oder Datensatz, sofern möglich
4)    Definition einer konditionellen Validierung für jedes Attribut oder Datensatz, sofern möglich
5)    Erstellung von Standard-Templates für die mobile Anwendung
6)    Auswahl eines geeigneten Beispielszenarios / Kundenanforderungen
7)    Erstellen einer GeoServer Umgebung und Metadatenbeschreibung für die Bereitstellung der OGC-Diensteschicht
8)    Testen der Schnittstellen aus unterschiedlichen Modellsystemen, Sicherstellung des vordefinierten Datenworkflows
9)    Erprobung und Tests d.h. Test der Workflowanwendung in der Praxis zusammen mit dem Kunden anhand der jeweiligen Modellsysteme (TLUBN, Fernwasser, Forst)
10)  Testen auf die Übertragbarkeit der Lösung auf weitere kommerzielle Systeme

 

Technologisch werden Open Source Software Technologien bei der Implementierung eingesetzt. Im Einzelnen sind dies

  1. Das Ionic Framwork für die App Entwicklung für unterschiedliche Zielplattformen und die Integration von Apache Cordova/AngularJS
  2. Spring Framework für die Bereitstellung der Kommunikationsschnittstellen.
  3. CouchDB für die Speicherung und Synchronisation der Daten zwischen App und Server.

Mit dem Abschluss aller Arbeiten wird Mitte 2022 gerechnet, prototypische Beispielanwendungen werden derzeit mit verschiedenen Kunden erarbeitet.